Nachtwind

Multigaming-Gilde seit 2008.

  • Willkommen beim Nachtwind!

    Seit 2008 in Age of Conan vertreten, ist der Nachtwind zunächst als kleine, familiäre Gildenidee in den Köpfen einiger weniger Urgesteine, die sich bereits seit DAoC-Zeiten kannten herangereift.
    Durch den Erfolg und die Bemühungen der Mitglieder ist die Gilde immer weiter gewachsen und expandierte schließlich in andere Spiele, wie zum Beispiel The Old Republic, The Secret World, Planetside 2, Guild Wars 2 und The Elder Scrolls Online.

    Im Herbst 2012 dann schließlich wurde aus den verschiedenen "Nachtwinden" ein gemeinsamer Multigaming-Nachtwind. Als solche ist die Gilde nun zu einer Gruppierung von Freunden herangewachsen, die gemeinsam Online-Spiele als Hobby begreifen und genießen wollen. Die verschiedenen Nachtwind-Varianten sind dabei zwar unabhängig voneinander angelegt, fühlen sich jedoch aufgrund ihrer gemeinsamen Basis und der gehegten Sympathie als ein großes Ganzes. So finden sich in unseren Reihen ebenso Rollenspieler wie ambitionierte Raider und leidenschaftliche PvPler.

    Trotz des rasanten Wachstums hat sich die Gemeinschaft den familiären, überschaubaren Charakter bewahrt und freut sich stets über netten Zuwachs.

Nachrichten

  • Nachdem die letzten Nachrichten von der AoC-Front im August letzten Jahres veröffentlicht wurden und es lange Zeit still um den dortigen Fortschritt war, meldet sich die Asgard Raidforce & Friends endlich wieder mit einer Erfolgsmeldung. Der erste Boss der neuen T5-Raids, gewissermaßen eine verschärfte Version des aus T1 bekannten Eiswurms Yakhmar, konnte schon nach recht kurzer Einspielzeit gelegt werden. Ein ausdrückliches GZ geht an alle Teilnehmer sowie an die Gewinner der ersten epischen Belohnungen dieses Encounters. Obwohl vom Rüstungsdesign nicht unbedingt ganz prickelnd, warten diese allerdings mit den interessanten neuen Setboni auf. Nun steht der Raid vor einem weiteren, alten Bekannten: Vistrix der Drache, der eigentlich kein Drache ist. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und verabschieden uns mit einem Bild so wie den Namen der tapferen Recken.



    Glückwünsche an: Anisocorie, Arundel, Aszmael, Bullhai, Dacus, Damitras, Djibali, Erolas, Fjalladjs, Higtep, Kamef, Khalandra, Maxos, Lyonesse, Maniola, Naruta, Nuasica, Ronain, Silvanna, Sicandra, Steroidmolch, Stinja, Tarya, Xeerxes
  • Wie (fast) jedes Jahr, so haben sich auch in diesem Jahr verwegene Abenteurer aus allen Teilen des Reiches (aka aus ganz Deutschland) auf den Weg gemacht, um über die Zukunft und Geschicke des Nachtwinds gemeinsam zu beraten (aka um sich zu treffen und gemeinsam auf dem Gildentreffen Spass zu haben).

    Und so fanden sich in illustrer Runde Nordlichter, die 7+ Stunden Anreise hatten genauso, wie Waldmenschen aus dem Reiche der Bavarier, die über die Grenzen des mystischen Königreiches BaWü hinauf den Weg nach Ulmen fanden, um ihren Anliegen Gehör zu verschaffen.

    Über ein ganzes Wochenende hinweg wurde getagt, beraten, Galaxien erobert (und Frauen geklaut!), Reichtümer über Glücksspiele verloren und der eigene Verstand erweitert mithilfe von Zaubertränken.

    Der Nachtwind erfreute sich auch dieses Jahr wieder bester Stimmung bei allen Beteiligten und wir sind uns einig: Das kann nur der Auftakt zu etwas Epischem werden!
    Darum laufen bereits die Planungen an für den zweiten Teil eines Treffens, das die Grundfesten unserer Wahrnehmung erschüttern soll!

    An dieser Stelle darum ein dickes "DANKE SCHÖN!" an alle Teilnehmer, auf das nächste Mal! :D