The Elder Scolls Online - was haltet Ihr davon?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Joar. Bis das rauskommt haben wir alle wahrscheinlich Haare am S..

      erm... ja, ka. Mir war nur langweilig, also war ich brausen.
      -Is it a game?
      It's a SERVICE. Not a game. It's a WORLD. Not a game. It's a COMMUNITY. Not a game. Anyone who says, "it's just a game" is missing the point.

      -Over time, your playerbase will come to be the group of people who most enjoy the style of play that your world offers. The others will eventually move to another game.

      > raphkoster.com/gaming/laws.shtml
    • Freund gefährlicher Kommentare... mein Spiegelbild war mir noch nie so sexy, dass ich es anblöcken musste wie ein brünftiger Zuchtbulle. Wessen Hormone da fleissig randalierten, müssen wir da nicht weiter diskutieren! :D
      -Is it a game?
      It's a SERVICE. Not a game. It's a WORLD. Not a game. It's a COMMUNITY. Not a game. Anyone who says, "it's just a game" is missing the point.

      -Over time, your playerbase will come to be the group of people who most enjoy the style of play that your world offers. The others will eventually move to another game.

      > raphkoster.com/gaming/laws.shtml
    • Ich bin wahrscheinlich der Einzige, der nicht auf die Elder-Scrolls-Reihe steht aber das MMO finde ich bisher halbwegs interessant und zwar genau weil sie da ein paar Dinge anders machen müssen und scheinbar auch werden. Ich bin nämlich kein Fan von solchen Überhelden, die allein Drachen erschlagen, sondern bevorzuge eine halbwegs realistische Perspektive.

      Bin nur gespannt, wie das Quest-System wird, denn das hat mich u.a. auch von Skyrim ferngehalten. Was alle Anderen scheinbar so toll finden, nämlich dass man so viel zu tun hat, dass man regelmäßig vergisst, was man eigentlich machen wollte, kann ich überhaupt nicht ausstehen. Ich bevorzuge es, am Ende eines Spieltages nur noch eine Hauptquest offen zu haben. TSW macht das imho recht gut. Mich nervt aber auch generell die Questflut sowohl in Solo-RPG's als auch in MMO's. Lieber weniger Quests, die einen etwas länger beschäftigen als 10+ Quests pro Stunde zu erledigen. Bei der Menge wirkt jede Quest irgendwie so belanglos.

      @Kadras
      Versuch gar nicht erst, mich zum Spielen von Skyrim zu überreden. Neben dem oben genannten, kann ich Drachen generell nicht sonderlich ausstehen, auch nicht als Gegner. :P
      ... then you're a king of nuthin', wearing a crown.

    • Ich zock gerade Skyrim und zwar ausschließlich. Ich wüsst gar nicht, wo ich anfangen sollte, es zu loben, so viel könnte ich erzählen. Evtl. schreib ich mal nen Test dazu.

      TESO wird von mir (auch wenn ich spielen werde) sehr skeptisch betrachtet. Das PvP klingt wie eine leicht veränderte GW2-Kopie. Und Skilleisten... naja, ich könnt auch drauf verzichten (siehe Skyrim). Ich hoffe, sie schaffen es daraus was tolles zu stricken - ich habe allerdings die Befürchtung dass es nichts Neues wird, sondern nur das nächste hübsche MMO.
      Point of Gaming - Fakten. Transparenz. Meinungen. In dieser Reihenfolge.
    • GW2 hat ja auch nur "schlecht" von DAoC kopiert ;)

      Und das Skillsystem sei ja angeblich an die übliche Freiheit der anderen TES-Titel angelehnt. Das gabs schon lange nichtmehr.
      -Is it a game?
      It's a SERVICE. Not a game. It's a WORLD. Not a game. It's a COMMUNITY. Not a game. Anyone who says, "it's just a game" is missing the point.

      -Over time, your playerbase will come to be the group of people who most enjoy the style of play that your world offers. The others will eventually move to another game.

      > raphkoster.com/gaming/laws.shtml
    • Jein. Bei den Skills ist man eben nicht so frei, wie in den SP-Titeln. Frei ist man bei der Wahl der Ausrüstung - ein Magier kann also schwere Plattenrüstung tragen, Krieger werden aber keine Feuerbälle schmeißen können. Zumindest hab ich das so verstanden, korrigiert mich bitte wenn es falsch ist.
      Point of Gaming - Fakten. Transparenz. Meinungen. In dieser Reihenfolge.
    • Falsch insofern, als das wir weder wissen wie genau Klassen nun in TESO definiert werden, noch ob mit der Begrifflichkeit Einschränkungen versehen sind.

      Wir wissen bisher eben nur von der (angedachten) Handlungsfreiheit.
      -Is it a game?
      It's a SERVICE. Not a game. It's a WORLD. Not a game. It's a COMMUNITY. Not a game. Anyone who says, "it's just a game" is missing the point.

      -Over time, your playerbase will come to be the group of people who most enjoy the style of play that your world offers. The others will eventually move to another game.

      > raphkoster.com/gaming/laws.shtml
    • DAS es Klassen geben soll ist klar. Aber bisher waren Klassen in TES eben nur eine Art "Starterkit" an Fähigkeiten, quasi vorgegebene Builds, die man dann entweder aus- oder umbauen konnte. Und eben das könnte in TESO wieder der Fall sein, wodurch Klasseneinschränkungen oberflächlich würden. Wir wissen es aber eben nicht genau.
      -Is it a game?
      It's a SERVICE. Not a game. It's a WORLD. Not a game. It's a COMMUNITY. Not a game. Anyone who says, "it's just a game" is missing the point.

      -Over time, your playerbase will come to be the group of people who most enjoy the style of play that your world offers. The others will eventually move to another game.

      > raphkoster.com/gaming/laws.shtml
    • Also wenn sie ASOOOM seinw ollen, dann nehmen sie das selbe System wie in Skyrim und klatschen da nur noch eine Einschränkung drauf. Also beispielsweise: Man benutzt eine Waffe und trainiert diese so, man kann aber nur beschränkt viele Waffen auf das Maximallevel trainieren. Klar, sagt sich einfach, müsste man aber noch komplexer überdenken.
      "HAB ICH DA GERADE TITTEN GEHÖRT?!" - Elegante Wege in fremde Gespräche

      «Klott - bei geistigen Umnachtungen.»

    • Angier schrieb:

      DAS es Klassen geben soll ist klar. Aber bisher waren Klassen in TES eben nur eine Art "Starterkit" an Fähigkeiten, quasi vorgegebene Builds, die man dann entweder aus- oder umbauen konnte. Und eben das könnte in TESO wieder der Fall sein, wodurch Klasseneinschränkungen oberflächlich würden. Wir wissen es aber eben nicht genau.


      Ich meinte damit auch richtige Klassen für die man sich am Anfang festlegt und dann auch nicht mehr wechseln kann, das habe ich schon mal irgendwo gelesen wenn ich mich richtig erinnere, deswegen fand ich da dann auch das TESO kein richtiges TES ist.

      Sobald ich zuhause bin kann ich das mal raus suchen wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Valdaran ()

    • Diesbezüglich scheint es (mindestens) stark aufgeweicht zu sein. Im Video heisst es schließlich, man könne auch als Magier Schwere Rüstung anziehen, Schwert und Schild zur Hand nehmen und sich durch die Gegner metzeln...
      -Is it a game?
      It's a SERVICE. Not a game. It's a WORLD. Not a game. It's a COMMUNITY. Not a game. Anyone who says, "it's just a game" is missing the point.

      -Over time, your playerbase will come to be the group of people who most enjoy the style of play that your world offers. The others will eventually move to another game.

      > raphkoster.com/gaming/laws.shtml
    • Aber wie ich gerade auf einer Gamestar Preview lese wird die Klassenwahl frei sein:

      In The Elder Scrolls Online kann jede Klasse jeden Rüstungs- und Waffentyp verwenden. Die Skillung liegt dabei frei bei der Wahl des Spielers. Neben dem regulären Angriff lassen sich fünf Zauber plus einem Ultimate-Angriff auf die Quickbar legen. Die Anzahl der wählbaren Zauber steigt mit zunehmendem Waffen-Level. Pro Stufenaufstieg lässt sich ein Skillpunkt in Kampfgeschick, Magicka oder Ausdauer verteilen. Ab Level fünf verzweigen sich die Skillbäume hin zu immer mehr Spezialisierungen, die vor allem im PvP-Modus wichtig werden.


      und die Ego-Perspektive gibt es nun scheinbar auch,
      also schon mal ein Pluspunkt für richtiges TES Fealing.

      Aber was mich ja am meisten stört ist das TESO nicht von den eigentlichen TES Entwicklern gemacht wird, das schreckt dann schon ein wenig ab wenn man TES Fealing erwartet. Aber der Vorteil davon ist natürlich das da durch nicht die Singleplayer Reihe in Mitleidenschaft gezogen wird.
    • Wenn wir ehrlich sind, ist die Qualität von Bethesda stark schwankend. Von daher weiss ich nicht, inwiefern Zenimax da wirklich schlechter ist - zumal die dennoch diese TES-Loreguru inhouse haben.
      -Is it a game?
      It's a SERVICE. Not a game. It's a WORLD. Not a game. It's a COMMUNITY. Not a game. Anyone who says, "it's just a game" is missing the point.

      -Over time, your playerbase will come to be the group of people who most enjoy the style of play that your world offers. The others will eventually move to another game.

      > raphkoster.com/gaming/laws.shtml